Info Teil 2

Logo mit Text

 

 

 

Was kann Ich tun, um geltendes Recht zu verändern zu gültigem Staatsrecht?

Mit meiner erfolgten Willenserklärung zur Sammlung der Abstammungsurkunden gemäß dem am 01.01.1914 in Kraft getretenen Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz ?

  • Warum suchst Du den Rückhalt in der Verfassung z.B. 16.04.1871 und nicht im Grundgesetz vom Mai 1949?
  • Warum ist das RuSTAG für die Reichs-und Staatsangehörigkeit dein Antrieb zum finden der Nachweise für Dich?
  • Was ist eine Gemeinde ? Kannst Du diese sehen, spricht, schreibt, liest oder unterschreibt die Gemeinde. Die Gemeinde ist nicht anders als das Wort “Staat” eine Fiktion, eine Vereinbarung, eine im Recht formulierte nicht physische Teilung der Menschheit. Kann ein Metallschild Gemeinde “Menschheit” irgendetwas bewirken? Nur wenn dir klar wird, dass Du fehlst dieses Recht wieder zu beleben, bricht die installierte unserem Deutschtum fremde Gewalt in sich zusammen.
  • Was ist Gewohnheitsrecht? Die im Verkehr fortdauernd geübte, von der                                                                          Rechtsüberzeugung des Volkes getragene
  • Was ist Gesetz? Die verfassungsmäßig zu Stande gekommene                                                                    und gehörig publicierte Rechtsnorm.
  • Was ist Staatsrecht? Dasjenige Recht, welches sich bezieht auf das                                                                 Verhältnis der höchsten Gewalt im Staat zu den                                                                 Unterthanen
  • Was ist Völkerrecht? Das Recht der Staaten untereinander.

Die Lösung ist da! Gesucht sind jene, die bereit sind, endlich zu handeln und gültiges Recht zum Leben zu erwecken!!!

Wir sind keine Partei, Verein oder sonstige juristische Vereinigung. Wir betreiben keinerlei Mitgliedschaft und keinerlei Geschäft. Wir sind Träger des gültigen Rechtes, beseelt von dem Drängen nach Rückkehr zu unseren Staaten.

 

Probewahl dient

  • der Vernetzung
  • gemeinsames Zusammenwirken
  • schaffen von Erfahrungsträgern in Mann und Frau
  • entschlossenes Handeln zur Belebung gültigen Recht’s
  • Erschaffen der Grundlagen von der Lösung der hier tätigen Besatzerverwaltung

Hier als pdf-Dokument

Jetzt ins handeln kommen und anmelden!!!

Projekt Probewahl in Württemberg – Info-1

Es geht euch alle an!!! Logo ohne Text

Für eine Zukunft mit Perspektive!!!

Was kann Ich tun, um geltendes Recht zu verändern zu gültigem Staatsrecht?
Mit meiner erfolgten Willenserklärung zur Sammlung der Abstammungsurkunden gemäß dem am 01.01.1914 in Kraft getretenen Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz ?
– Können selbsternannte Beamte mit „Gemeinde“ Aktivierungen gegen Geld ein ruhendes Staatsrecht wieder beleben?
– Können „Exilregierungen Deutsches Reich“ ruhendes Staatsrecht wieder       beleben?
– Können Verweserwahlen ohne die Grundlage gültiger Gesetze ruhendes Staatsrecht wieder beleben?
– Können Freistaaten und Menschenrechtsämter mit Anerkennung der Weimarer Verfassung 11.08.1919 ruhendes Staatsrecht wieder beleben?
Um was geht es uns?
Das Deutsche Reich
und zu zuallererst dessen Grundlage:
die 26 Staaten wieder zu beleben.
„Ich allein kann sowieso nichts machen“ zählt nicht mehr! Die Lösung ist da! Gesucht sind jene, die bereit sind, endlich zu handeln und gültiges Recht zum Leben zu erwecken!!!
Wir sind keine Partei, Verein oder sonstige juristische Vereinigung. Wir betreiben keinerlei Mitgliedschaft und keinerlei Geschäft. Wir sind Träger des gültigen Rechtes, beseelt von dem Drängen nach Rückkehr zu unseren Staaten.
Probewahl dient
– der Vernetzung
– gemeinsames Zusammenwirken
– schaffen von Erfahrungsträgern in Mann und Frau
– entschlossenes Handeln zur Belebung gültigen Recht’s
– Erschaffen der Grundlagen von der Lösung der hier tätigen Besatzerverwaltung

Lasst uns gemeinsam den Grundstein legen um in das staatliche Recht zu kommen.

Nun ist die neue Broschüre da!

2016-06-11_1506

Ab sofort könnt ihr die neue Broschüre der Interessengemeinschaft für Gemeindebelebung hier herunterladen!

Demnächst erscheint die Broschüre auch in Festform und kann dann auch an Veranstaltungen jeglicher Art verteilt werden.

Um die Investitionen, die im voraus gemacht werden, zu schützen, haben wir uns vorerst dazu entschlossen, die Online-Version der Broschüre, nur im Lese-Modus zu veröffentlichen, bis die Kosten der Festform-Variante wieder eingenommen wurde.

Die Broschüre kann, gegen eine geringe Schutzgebühr, in kürze bestellt werden.